Fell malen mit Acrylfarben – So funktioniert es

Fliegenpilze malen mit Acrylfarben – So einfach geht’s
Kolibri malen mit Acryl – So funktioniert es
Fell malen mit Acrylfarben - So funktioniert es

Fell malen ist unheimlich schwer, sagt man. Fellarten gibt es wie Sand am Meer. Von kurz bis lang, weiß bis schwarz, lockig bis glatt.
Mit dieser Anleitung zeige ich dir eine Möglichkeit, wie du Fell mit Acrylfarben malen kannst. Als Beispiel male ich hier eine kleine Fellkugel. Auf den Fotos und mit Hilfe der Beschreibungen erfährst du, wie man solch eine Malerei schrittweise aufbaut und mit dieser Technik unterschiedliche Fellarten malen kann.

Diese Pinsel benötigst du:

  • Borstenpinsel flach
  • Rundpinsel fein
Form und Grundfarbe

Zuerst definiere ich mit dem Borstenpinsel und einer hellen Cremefarbe die Form des Fellknäuels. Hier deute ich schon die ersten Haare nach Außen hin an. Da ich hier ein braun-graues Fell malen möchte, wird die erste Farbschicht mit einem Braun-orangeton gestaltet. Das gibt dem Fell später eine wärmere Wirkung.

Die dunklen Bereiche

Mit einem lasierenden, dunklen Braun, werden dann schrittweise die dunklen Bereiche herausgearbeitet. In diesem Beispiel ist es die Unterseite und das Zentrum dieser Fellkugel. Am Rand werden die Haare immer schön nach Außen gemalt. In der Mitte dieser Kugel werden mit Schwarz dunkle Spuren gemalt. Dazu kannst du den Rundpinsel nehmen. Da dieses Fell aus längeren Haaren besteht, entstehen durch die Wölbung diese Furchen. Hier sieht man fast bis zum dunklen Grund des Felles. 

Die hellen Bereiche

Nun malen wir in die helle Richtung. Hierfür verwende ich zuerst einen hellen Ockerton und dann lasierendes Weiß. Als Erstes bürste ich mit dem Borstenpinsel im oberen Bereich des Fellknäuels, mit dem Ockerton die helleren Haare nach Außen. Mit dem Rundpinsel werden dann die helleren Zwischenräume in den Furchen hervorgehoben. Das sind die Haare, welche aus der Tiefe des Felles an der Oberfläche sichtbar sind. Mit dem lasierenden Weiß wird das Fell noch weiter aufgehellt.

Sollte dir die Farbe deines Felles nach diesem Schritt noch nicht gefallen, kannst du einen gewünschten Farbton in einer dünnen Lasur auftragen und so das Fell kolorieren.

Glanz und Details

Im letzten Arbeitsschritt bekommt diese Malerei mehr Tiefe und Glanz. Hierfür wird ausschließlich der feine Rundpinsel verwendet. Mit einem sehr dunklen Braunton male ich noch feine, dunkle Haare in das Fell. Dadurch kann man den Haaren ein längeres Aussehen verleihen. Zudem wird der Kontrast des Fells erhöht. Zum Schluss werden mit deckender, weißer Farbe die hellsten Haare gemalt. Das gibt dem Fell ein glänzendes Aussehen.

Einen solchen einfachen Fellknäuel zu malen, ist eine perfekte Übung, um sich an das Fell malen heran zu tasten. Mit solchen Fellkugeln kannst du alle möglichen Fellarten ausprobieren und erkennst schnell, auf was du achten musst.
Probiere es am Besten gleich aus. 

Ergänzend zu dieser Anleitung habe ich noch ein Video für dich. Hier siehst du wie diese Fellkugel gemalt wird:

Möchtest du wissen, wie einfach man umwerfende Bilder mit Acrylfarben malen kann?

In kurzer Zeit realistisch aussehende Bilder malen.

Hi. Ich bin Thomas Guggemos und möchte dich in der Acrylmalerei weiterbringen.

Die Acrylmalerei ist ideal dafür geeignet, um Ideen sichtbar zu machen.

Seit mehr als 25 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Malerei. In meinem Newsletter, Blog und in meinen Videos bekommst du immer wieder Tipps, Tricks und Erfahrungen rund um die Acrylmalerei.

Es macht mir unheimlich viel Spaß dieses Wissen zu teilen, um dir als Kunstschaffende(n) einen leichteren Einstieg in die faszinierende Welt der Acrylmalerei zu ermöglichen.

Tipps. Tricks. Techniken

Ich möchte dir helfen, dich mit deiner Malerei selbst zu verwirklichen.
Damit du in kurzer Zeit bestmögliche Erfolge erzielst, findest du auf meinem Blog immer wieder neue und kostenlose Tipps, Tricks und Techniken rund um das Malen mit Acrylfarben.

Der Newsletter, der dich in der Acrylmalerei weiterbringt.

Das realistische Malen mit Acryl ist genau dein Ding?
Dann melde dich jetzt an!

*Pflichtfeld

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: