Anleitung
Wassertropfen malen mit Acrylfarbe – Ganz einfach in 5 Schritten

Zimtstern malen mit Acrylfarbe – In wenigen Schritten zum Gebäck

Zimtstern - Gebäck malen

Es geht langsam, aber sicher auf Weihnachten zu. Wenn du bisher immer noch keine Plätzchen gebacken hast, dann möchte ich dir in diesem Beitrag zeigen, wie du welche malen kannst. Genauer gesagt erfährst du hier, wie man einen ganz einfachen Zimtstern mit Acrylfarbe malen kann.

Mit dieser Anleitung gebe ich dir einen Einblick in die realistische Acrylmalerei. Wenn du alles rund um diese Malerei erfahren möchtest, dann empfehle ich dir hier mein neues eBook.

Hintergrund und Skizze

Für diese einfache Malerei verwende ich eine kleine Leinwand. Mit einem Flachpinsel trage ich den hellblauen Hintergrund auf. Nachdem die Farbe getrocknet ist, beginne ich mit der Skizze des Zimtsterns. Das Aufskizzieren des Sterns funktioniert wunderbar mit einem weißen Farbstift. Die weißen Linien sind wesentlich dezenter als mit Bleistift und lassen sich zudem leichter wegradieren. 

Der Teig

Wie du auf den Fotos erkennen kannst, beginne ich mit dem Teig dieses Gebäcks. Mit einem hellen Ockerton male ich die Seiten des Zimtsternes vor. Die Lichtabgewandten Seiten werden etwas dunkler gemalt.
Im Folgenden entsteht Schritt für Schritt das bröselige Aussehen des Teiges. Mit einem Rundpinsel werden nun schrittweise die verschiedenen Brauntöne aufgetupft. Auch hier werden die Seiten, welche dem Licht am meisten abgewandt sind, etwas dunkler gehalten. Mit einem dunkleren Braun werden noch die tiefen Poren des gebackenen Teiges herausgearbeitet.
Auch die Brösel neben dem Zimtstern werden nach dem gleichen Prinzip gemalt.

Die Zuckerglasur

Jetzt wird’s süß. Mit einem kleinen Flachpinsel trage ich für die Zuckerglasur ein helles Grau auf. Diese Farbschicht sollte möglichst deckend sein, so dass das Blau des Hintergrundes nicht mehr hindurchscheint. Jetzt sieht die Glasur noch etwas flach aus. Dies ändert sich mit den folgenden Schritten. Mit einem etwas dunkleren Grau werden nun die dem Licht abgewandten Ränder der Glasur bearbeitet. Die Stellen, welche vom Licht angeschienen werden, werden mit weißer Farbe herausgearbeitet. Wie du auf den Fotos erkennen kannst, wirkt die Zuckerglasur jetzt gewölbt und plastisch.

Die Schatten

Damit man sieht, dass der Zimtstern auf dem blauen Untergrund liegt, fehlt nur noch der Schatten. Dafür verwende ich ein dunkles Blau-Grau, welches lasierend aufgetragen wird. Natürlich auf der lichtabgewandten Seite. Je nach Lichtintensität fallen die Schatten härter oder weicher aus. Auch jeder Brösel bekommt seinen Schatten. Die unterste Kante des Sterns wird noch mit einem dunklen Braun bearbeitet. Mit diesem dunklen Übergang von Gebäck zum Schatten wird der Kontrast des Gemäldes etwas erhöht. Dann ist er fertig, der Zimtstern.

So einfach lassen sich Acrylfarben in ein leckeres Bild verwandeln. Lebensmittel zu malen macht Spaß. Mindestens genau so viel wie Plätzchen backen. 

Versuche es gleich selbst. Leg ein Plätzchen vor dich hin und male es ab. Du wirst sehen, es ist gar nicht so schwer.
Hinterlasse mir im Kommentarbereich gerne deine Erfahrungen.

Als Ergänzung zu diesem Beitrag habe ich noch ein Video für dich. Darin kannst du mitverfolgen, wie dieser Zimtstern Schritt für Schritt entstanden ist.

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü