Wenn die Natur zurückschlägt
Wie malt man eine Glasflasche mit Acryl? Schritt für Schritt Anleitung

Geld malen mit Acryl – Schrittweise zur Cent-Münze

Geld malen mit Acryl

Heute möchte ich dir eine Anleitung an die Hand geben, mit welcher du ganz einfach Geld mit Acrylfarbe malen kannst. Genauer gesagt zeige ich dir wie du schrittweise eine 1 Cent Münze malen kannst. Das Ganze soll am Ende natürlich wieder realistisch aussehen. In den folgenden Punkten erfährst du wie das geht.

Mit dieser Anleitung gebe ich dir einen Einblick in die realistische Acrylmalerei. Wenn du alles rund um diese Malerei erfahren möchtest, dann empfehle ich dir hier mein neues eBook.

Die Skizze

Diese Kupfermünze wird natürlich in einem größeren Maßstab gezeichnet, als das Original. Mit Zirkel und Bleistift zeichne ich die Münze auf ein weißes Blatt Papier. Als Vorlage dient eine 1 Cent Münze, welche neben dem Bild liegt.

Die Grundfarbe

Wenn die Skizze soweit passt, beginne ich mit der ersten Farbschicht. Dafür verwende ich einen Ziegelroten, lasierenden Farbton. Dadurch bleiben die Bleistiftlinien darunter sichtbar. Dieser Farbton ist die Basis für den späteren Kupfer-Effekt. Außerdem dient diese erste Schicht auch als Grundierung. Mit dieser ersten Untermalung wird dem Papier etwas an Saugkraft genommen. Das erleichtert das vermalen der darauffolgenden Schichten.
Anschließend hebe ich mit einem dunklen Braun die dunkelsten Bereiche dieser Münze hervor.

Kupfer-Effekt

Mit einem hellen Braunton, welcher schon beinahe an Hautfarbe erinnert, übermale ich die einzelnen Bereiche der Münze. Da diese Farbschicht nicht hundertprozentig deckend ist, leuchtet die darunter liegende Ziegelrote Farbschicht hindurch. Dadurch entsteht schon ein erster Kupfer Effekt. Mit einem kleinen Flachpinsel lassen sich wunderbar die einzelnen Bereiche ausmalen.
Mit einem minimal dunkleren Braunton, bearbeite ich noch die Schriftzüge und einige Bereiche der Münze. Ich erzeuge damit ein fleckiges Aussehen welches typisch für Kupfermünzen ist.

Die Hellen Bereiche

Nachdem ich noch mit einem dunklen lasierenden Braunton Details, wie die der kleinen Erdkugel nachgezogen habe, hebe ich nun mit einem ganz hellen Braunton die hellen Bereiche hervor. Das sind die Lichtreflexionen auf der Oberfläche der Münze. Mit diesem Schritt erhält die Münze noch mehr Tiefe und gibt der Oberfläche ein Reliefartiges aussehen. Um den Kupfer-Effekt noch weiter zu verstärken, wird mit diesem hellen Farbton die Kupferoberfläche etwas fleckig gestaltet.

Details

Solch eine kleine Münze besteht aus genauen Formen, Schriftzügen und Linien. Das bedeutet, dass viele Details beachtet werden müssen. Diese feinen Details bearbeite ich zusätzlich mit spitzen Farbstiften. Damit kann ich exakt die Konturen der Schriftzüge hervorheben. Mit einem dunkelbraunen Farbstift ziehe ich nochmal die dunklen Details der Münze nach.

Licht und Schatten

Im letzten Schritt werden mit weißer Farbe die Glanzlichter der Münze bearbeitet. Das sind die hellsten Bereiche, die vom Licht direkt beleuchtet werden. Mit diesem Schritt bekommt die Münze endgültig ihre plastische und dreidimensionale Wirkung.
Um dem gesamten Bild noch mehr plastische Wirkung zu geben, wird zu guter Letzt der Schatten gemalt welchen das Centstück auf das Blatt Papier wirft. Wie du auf den Fotos erkennen kannst, wird dieser Schatten auf der Licht abgewandten Seite mit verschiedenen Grautönen gestaltet.

Jetzt hast du gesehen, wie du mit nur wenigen Farbtönen einen Kupfer-Effekt erzeugen kannst. Zugegeben, das Vorskizzieren ist die schwierigste Aufgabe beim Gestalten dieser Münze. Doch mit Hilfe eines Zirkels und Hilfslinien für die Schriftzüge lässt sich das Ganze sehr gut umsetzen. Du hast gesehen wie wichtig die erste Farbschicht ist und wie diese durch die nächsten Schichten hindurch leuchtet und am Ende die Münze zu einer Kupfermünze werden lässt.

Auf den Fotos konntest du die schrittweise Entstehung dieses 1 Cent-Stücks mitverfolgen. Damit du noch genauer mitverfolgen kannst wie diesen Münze entstanden ist, habe ich noch ein Video für dich. Darin erkläre ich nochmal wie diese Cent-Münze entstanden ist. Klicke dazu einfach unten auf den Button, um das Video direkt bei YouTube ansehen zu können.

Wenn du in Zukunft Beiträge wie diesen nicht verpassen möchtest, dann abonniere einfach meinen Newsletter.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Cornelia Hartmann
    4. Juli 2020 11:20

    Bin echt beeindruckt, find es wirklich auch mit dieser Beschreibung großartig; nun müsste ich es „nur“ noch ausprobieren !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü