Anleitung
Malen auf Synthetikpapier – Eine echte Alternative?
Die 5 häufigsten Anfängerfehler beim Malen mit Acrylfarben – und was du dagegen tun kannst

Herbstlaub malen mit Acrylfarbe – So einfach gehts

Herbstlaub malen mit Acrylfarbe

Herbst ist die Jahreszeit der bunten Blätter. Diese Farbenpracht ist jedes Jahr immer wieder hübsch anzuschauen. In dieser Anleitung erfährst du, wie einfach man Herbstlaub mit Acrylfarbe malen kann. Ich zeige dir Schritt für Schritt wie diese bunten Blätter gemalt werden können, um am Ende ein realistisches Aussehen zu haben.

Vorskizzieren

Vor mir liegt ein graues Blatt Papier. Darauf zeichne ich mit einem weißen Farbstift zuerst die Umrisse dieser drei Blätter vor. Die Positionen und Proportionen werden einfach von der Vorlage auf das Papier übertragen. Dabei ist es nicht wichtig, jede Zacke oder Unebenheit an der Kontur exakt nachzuzeichnen. Wichtig ist nur, dass am Ende die Blätter zu erkennen sind. Übrigens, die Vorlage für dieses Gemälde kannst du weiter unten herunterladen und einfach nachmalen.

Die Grundfarben

Wenn die Skizze soweit passt, kommen wir zu den ersten Farbschichten. Jedes der drei Blätter erhält als erstes eine deckende Grundfärbung. Das Fundament sozusagen. Das Birnenblatt ganz oben wird rot gestaltet. Die beleuchtete Seite mit einem hellen Rosarot und die andere Hälfte mit einem etwas dunkleren Rot.
Das Birkenblatt links unten wird mit zwei Gelbtönen gestaltet. Ein helles Gelb, für die dem Licht zugewandte Seite und ein Ockergelb für die dunkleren Bereiche.

Zu guter Letzt wird noch das Blatt der Felsenbirne ausgemalt. Da dieses Blatt beinahe gleichmäßig beleuchtet wird, bemale ich das ganze Blatt zuerst mit einem leuchtenden Gelb. In die noch flüssige Farbe tupfe ich dann mit dem Pinsel Orange-, Ocker- und Grüntöne. Durch das flüssige ineinander malen ergibt sich ein weicher Camouflage-Effekt.

Schatten

Damit wir eine erste dreidimensionale Wirkung in das Bild bekommen, werden jetzt die Schatten gestaltet, welche die Blätter auf den Untergrund werfen. Auch diese Schatten male ich so, wie in der Vorlage. Um Schatten zu malen, verwende ich hier eine dünne Lasur mit schwarzer Farbe. Um solch dünne, transparente Schichten zu malen, verwende ich Acrylbinder. Acrylbinder ist Acrylfarbe ohne Farbpigmente und trocknet transparent auf.

Für die Schatten mische ich eine kleine Menge Schwarz mit dem Acrylbinder. Je nachdem wie das Mischungsverhältnis ist, kann man damit sehr feine und transparente Schatten gestalten, bis hin zu den dunkleren Bereichen.

Mehr Farben für mehr Details

In diesem Schritt bekommt das Herbstlaub sein charakteristisches Aussehen. Die Grundfarben eines jeden einzelnen Blattes werden jetzt weiter abgestuft. Dadurch werden mehr Details sichtbar.
Dem kleinen Birkenblatt auf der linken Seite wird mit eine lasierenden Braun ein gesprenkeltes Aussehen verliehen. Die Farbe wird einfach mit einem kleinen Rundpinsel aufgetupft. Die dunkleren stellen werden nochmal überarbeitet, um eine intensivere Wirkung zu erhalten. Mit Orange wird dann die Leuchtkraft des Blattes erhöht.

Das rote Blatt oben, bekommt mit dunklen Rot-, Braun- und Grüntönen ein fleckiges Aussehen.  Mit einem kleinen Rundpinsel werden dann die feinen Adern mit einem sehr hellen Ockerton gemalt. Anschließend wird mit einem helleren Rosaton die glänzenden Bereich des Blattes hervorgehoben. Zwischen den Adern werden noch hellgrüne Akzente gesetzt und mit einem lasierenden Dunkelbraun die dunklen Bereiche hervorgehoben und somit der Kontrast verstärkt.

Mit dem dunklen Braun werden jetzt die Blattadern des letzten Blattes gemalt. Danach werden mit einem stark verdünnten und lasierenden Braun die ganz feinen Adern, quer zu den Hauptadern, herausgearbeitet. Mit Orange werden dann leuchtende Flecken und die Kontur ein wenig nachgearbeitet. Mit dem stark lasierenden Braunton werden noch die dunklen Bereiche zwischen den Blattadern hervorgehoben und mit einem hellen Gelb die leuchtenden Bereiche bearbeitet. Dadurch wirkt das Blatt nicht mehr so flach und bekommt eine strukturierte Oberfläche mit Wölbungen.
Damit dieses Blatt sein charakteristisch, herbstliches aussehen bekommt, fehlen nur noch die braunen Flecken. Diese werden mit einem dunklen, leicht lasierenden Braunton auf das Blatt getupft. Zu guter Letzt wird noch die gezackte Kontur auf der rechten Seite mit einem Gelb-Grün nachgezogen.

Auch zu dieser Anleitung habe ich noch ein Video für dich. Darin kannst du noch einmal genau mitverfolgen wie diese Bunten Blätter gemalt werden:

So schnell kannst du Herbstlaub mit Acrylfarbe malen. Lade dir einfach die Vorlage für dieses Gemälde hier herunter und probiere es selbst aus.

Ich bin Thomas Guggemos und möchte dich in der Acrylmalerei weiterbringen.

Die Acrylmalerei ist ideal dafür geeignet, um Ideen sichtbar zu machen.

Seit mehr als 20 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Malerei. Auf meinem Blog und meinen Videos gebe ich schon länger mein Wissen und  Erfahrungen in der realistischen Acrylmalerei weiter.

Es macht mir unheimlich viel Spaß, dieses Wissen zu teilen und damit dir als Kunstschaffende(n) einen leichteren Einstieg in die Welt der Acrylmalerei zu ermöglichen.

Tipps. Tricks. Techniken

Ich möchte dir helfen, dich mit deiner Malerei selbst zu verwirklichen.
Damit du in kurzer Zeit bestmögliche Erfolge erzielst, findest du auf meinem Blog immer wieder neue und kostenlose Tipps, Tricks und Techniken rund um das Malen mit Acrylfarben.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Menü